Seite wählen

FlowVision Hygieneflansch HEF für alle variablen Einschiebesensoren

1. Dezember 2020 | FlowVision

Variable Eintauchtiefe – hygienegerecht

Durch die Verwendung von ausschließlich lebensmitteltauglichen Materialien sind FlowVision-Sensoren schon immer im Anwendungsbereich Überwachung und Messung von gasförmigen Fluiden in der Food- & Pharmaindustrie im Einsatz.
Die Formgebung und Oberfläche schließen keimbildende Bereiche an den FlowVision Sensoren aus.

Mit dem neuen Hygieneflansch HEF erweitert die FlowVision GmbH ihr bereits umfangreiches Angebot an Prozessanschlussmöglichkeiten. Er ermöglicht den hygienegerechten Einbau aller FlowVision-Einschiebesensoren mit variabler Eintauchtiefe, wie beispielsweise den kompakten Durchflussmesser FVone-NP-CA für gasförmige Medien (Normvolumenstrom) mit freier Konfigurationsmöglichkeit durch den Anwender. Die hohen Einsatztemperaturbereiche erlauben auch den Betrieb in CIP- und SIP-Prozessen.

Der Prozessanschluss ist nach DIN 32676 (Triclamp) ausgeführt. Der frontbündige Silikon (VMQ) O-Ring, wahlweiße in blauer oder weißer Farbe erhältlich, ist nach FDA zugelassen. Die Fixierung des Sensors erfolgt mit Hilfe eines Klemmrings, der entweder aus Edelstahl 1.4571 oder PTFE ausgeführt sein kann. Bei Nutzung des Edelstahl-Klemmrings sind Drücke bis 25 bar zulässig, mit dem PTFE-Klemmring liegt der maximale Druck bei 5 bar.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum neuen FlowVision Hygieneflansch HEF und unterstützen Sie bei Ihren Projekten. Sprechen Sie uns an!